Investor Due Diligence (IDD)

Immobilien weisen einen hohen Grad auf an

  • Intransparenz
  • Qualitätsunsicherheit
  • Komplexität

Eine Objektprüfung mittels Investor Due Diligence (IDD) beinhaltet folgende Prüfungsaspekte:

  1. Immobilienmarkt (Market Due Diligence)
  2. Recht (Legal Due Diligence)
  3. Steuern (Tax Due Diligence)
  4. (Bau-)Technik (Technical Due Diligence)
  5. Altlasten / belasteter Standort (Environmental Due Diligence)
  6. Finanzen (Financial Due Diligence)

Die Objektprüfung im engeren Sinne beinhaltet:

  • Lagefaktoren / Standortqualität
    • Zugehörigkeit zu der vom Verkäufer behaupteten Bauzone
    • Verkehrsanbindung
    • Lärmbelastung
    • Neg. Entwicklung von Mikrolage
  • Bodenfaktoren / Bodenqualität
    • Keine Altlasten
    • Erschliessung
    • Fläche
    • Grenzen
    • Bebaubarkeit
    • Zonenkonformität / Ausnutzungsmöglichkeit
    • behauptete Überbauungsreserve
  • Gebäudefaktoren / Bautenqualität
    • Technische Qualitäten / Hystorie
      • Alter
      • Volumen (Kubatur)
      • Substanz
      • Raumaufteilung
      • Ausstattung (Mieterausbauten)
    • Ertragsqualität
    • Umnutzungsqualität
    • etc.

Weiterführende Informationen

» Real Estate Due Diligence

» Vendor Due Diligence (VDD)

Drucken / Weiterempfehlen: