Objektmanagement

Das Objektmanagement setzt auf Effizienz, Verbesserung oder Verschönerung, die entweder beim Erwerb im Rahmen der Due Diligence oder bei der regelmässigen Instandhaltungsprüfung erkannt wurden bzw. werden:

  • Flächenbezogene Massnahmen
    • Ziele
      • Nutzungsverbesserung
      • Renditenverbesserung
    • Grundstücksfläche
      • Ausnutzung von Flächenreserven
      • Grenzbereinigung
      • Arrondierung
    • Mietbarmachung bisher nicht vermietbarer bzw. nicht vermieteter Flächen
      • Erschliessung dieser Flächen
      • Umgestaltung weniger wertige Flächen in höher wertige Flächen
      • Umwandlung von Allgemein- oder Zugangsflächen in vermietbare Flächen
      • Flächen-Zusammenlegung
      • Flächen-Splittung
      • Aufstockung » vgl. Redevelopment
    • Ineffizienter Gebäudekörper ohne Optimierungspotential
      • Erweiterungsbau unter Bildung vermietbarer Grundrissen
      • Ersatzneubau
  • Ausnützungsbezogene Massnahmen
    • Ziele
      • Verbesserung der baulichen Nutzung
      • Renditenverbesserung
    • Erwerb eines Teils der Ausnützungsziffer / -fläche von der nachbarlichen Liegenschaft (sog. Ausnützungstransfer)
    • Umzonungsbegehren
    • Aufzonungsbegehren
  • Bauliche Massnahmen
    • Ziele:
      • Attraktivitätssteigerung / Verschönerung
      • Wertsteigerung
    • Fassadenerscheinungsbild
    • Gebäudeeingang / Erschliessungsanlagen
    • Trennung von Eingangs- und Entsorgungsstandorten
    • Einrichtungen und Massnahmen, die ein geordnetes Erscheinungsbild bewirken
    • Verwendung unterhaltsarmer und gleichwohl attraktiver Materialien
    • Installation von Türschliess-Automaten bei Infrastrukturräumen im EG o.ä.
  • Haustechnische Massnahmen
    • Ziele
      • Kostenersparnis
        • Investor
        • Mieter (Reduktion der Nebenkosten)
      • Komfortsteigerung
      • Mietzinserhöhung
    • Beizug Fachplaner (HLS-Planer)
    • HLS-Massnahmen (Heizung / Lüftung / Sanitär)
    • Elektroinstallationen
    • Optimierung der anderen Gewerke (Unterhalt und Erneuerung)
    • Erschliessungsanlagen, gebäudeintern und gebäudeextern
      • Beleuchtung
      • Unterhalt
      • Reinigung
  • Instandhaltungs-Massnahmen
    • Ziele
      • Optimierung Gesamterscheinung der Immobilien-Anlage
      • Wertsteigerung
    • Optimierung Gebäude-Erscheinungsbild
      • als Faktor der mieterseitigen Entscheidungsfindung
      • mit Reflex auf Mietersuche und Mieterbindung
    • Optimierung Aussenflächen

Immer sollte eine Kosten-/Nutzenanalyse erarbeitet und die Auswirkungen auf den Immobilienwert abgeschätzt werden.

Weiterführende Informationen

» Mietzinserhöhung

» Immobilienbewertung / Immobilienschätzung: Glossar

» Energetische Gebäudesanierungen

Drucken / Weiterempfehlen: